Schallsuche & Reviews
Schreibe einen Kommentar

The Review: Vinyl Floor – Peninsula

Vinyl Floor ist ein Trio aus Dänemark. Könnten allerdings genauso gut aus England stammen. Klingt alles sehr britisch. Zunächst habe ich das neue Album “Peninsula” mit seinem überaus aufwendigen Booklet und Artwork ziemlich misstrauisch beäugt. Ein Konzeptalbum. Es geht es um Utopien. Gute und böse Utopien. Das klingt nach oberpeinliches Progressive-Rock Gefrickel verhinderter SF-Autoren. Ist aber nicht  so. Die Band stammt aus Kopenhagen, wurde 2009 gegründet, “Peninsula” ist ihr zweites Album und als musikalische Vorlieben geben sie The Beatles und Pearl Jam. Nach den ersten Klängen musste ich mein Vorurteil tatsächlich  korrigieren. Progressive Elemente ja, aber kein Gefrickel sondern eher Stadion-Rock meets Art-Rock.

Nicht uninteressant. Vinyl Floor präsentieren hier zwar eine verkopften, aber durchaus hörbare Mischung aus Brit-Pop mit großer Geste, konservativen Klassik-Rock , ein paar 80er Referenzen und kunstvollen Art-Rock. Das klingt (Eva-Maria von Nordische Musik sieht das durchaus ähnlich) zwar mitunter ein wenig altmodisch und altbacken, hat aber tatsächlich seinen Charme. Zugegeben, Peninsula ist ein ganz schwieriges Terrain. Wenn beim Hören einfach nicht der Groschen fallen will, Namen wie Coldplay und The Beatles, aber auch Dinosaurier wie Genesis oder Caravan durch den Kopf geistern, dann gestehe ich eine gewissen Ratlosigkeit. Die Dänen klingen nämlich auf “Peninsula” zum einen verdammt nach diesem Brit-Pop, von denen ich dachte, der wäre Schnee von gestern. Und zum anderen nach diesem Art-Rock, von dem ich ziemlich sicher war, er wäre Schnee von vorgestern. Im Resultat muss ich gestehen, der ganze Spaß zwischen “Utopia” A-Seite und “Dystopia” ist zwar nicht unbedingt hipp, klingt aber über weite Strecken dennoch gut.Hier kann man sich das Album übrigens anhören.

Vinyl Floor: Facebook | Dead MySpace

via Amazon Musik kaufen: Folk & Singer-Songwriter [werbelink]
make it so....Tweet about this on Twitter1Share on Google+0Share on Facebook8Email this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>