Schallsuche & Reviews
Kommentare 3

The Funeral Warehouse – Ruhiger, gemütliche Mischung aus Post-Punk und Indie

Somewhere… in between Post-Punk, Gothic Rock and Indie Rock. So ist es. The Funeral Warehouse, eine 2010 gegründete Band aus Frankreich hat auf ihren bisher drei Veröffentlichungen „Hourglass & Waterlilies“ (2010), „Behind The Wall“ (2011) und letztens „Along With The Madcap“ (2012) das Rad nicht neu erfunden, bleibt bei den bekannten Zutaten aus sonorer Stimme, schleppenden Beats und tief gestimmter Gitarren. Aber mir gefällt die eher ruhiger, gemütliche Mischung der Franzosen sehr gut. Auch gut, alle Alben gibt es via Bandcamp als kostenlose Downloads.

The Funeral Warehouse besuchen: Facebook | Bandcamp

make it so....Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook0Email this to someone

3 Kommentare

  1. Mensch, der Sänger hat ja schon ein wenig Kaugummi am Ausdruck kleben. Ein wenig mehr Wucht dürfte die Musik schon haben, zumindest ausgestaltete Höhepunkte. Aber nichtsdestotrotz ansprechend, vor allem der Track Absinthe.

  2. Pingback: Stippvisite 17/11/12 (Am Ende von Erkältungssperenzchen steht Musik!) | Lie In The Sound

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.