Alle Artikel mit dem Schlagwort: Indie Rock

Laufen mit: Sauerstoff und The Phantom Band – Burial Sounds

Seit über einem Jahr laufe ich. Und viel länger rauche ich meine Selbstgedrehten. Noch absurder, nach jedem Lauf, noch schweißnass und außer Atem, wird auf der Terrasse gezündelt. Das nervt unglaublich. Jetzt also ein neuer Anlauf. Seit drei Tagen ohne Nikotin und Qualm. Diesmal soll es mit Hilfe eines Medikaments Namens Desmoxan aus Polen klappen. […]

Verträumtes Zahlenspiel: Kejnu – Zentillion

Kejnu ist eine Indie-Rock-Band aus der Schweiz, genauer gesagt aus Zürich. Musikalische Mittelpunkt des Quartets ist Songwriter, Produzent und Frontmann Nuél Schoch. In Anbetracht der traurigen Tatsache, dass mich neue Musik seit geraumer Zeit zu Tode langweilt, ist das die Tage erscheinende Doppelalbum „Centillion“ ein wahrer Lichtblick. Unaufgeregt und eher gediegen den laut, manchmal dramatisch, […]

Noise-Rock für Misanthropen: Waypoint – Creature Of Habit

Schwere, düstere Klagelieder aus Jackson. Die Band nennt sich Waypoint, via Spartan Records ist die Tage ihre EP „Creature Of Habit“ erschienen. Auch wenn wir nicht depressive oder übermäßig emotionale Menschen sind, wir leben in dunklen Zeiten, da Draußen geht es nicht wirklich lustig zu. Und es dauert eben seine Zeit, bis die Zornesfalten aus […]

Fast schon hypnotisch: Leaders Of Men – Alexander House

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und ohne Makel, der Kaffee schmeckt, spendieren wir uns als Sahnehäubchen 14 magische und unterhaltsame Minuten. Die aktuelle EP „Alexander House“ der irischen Band Leaders Of Men macht den Tag nun wirklich perfekt. Am spannendsten, fast schon hypnotisch erscheint mir der Opener. „At Ease“ ist ein wirklich toller […]

Langsam und entrückt: Slowness – How to Keep from Falling off a Mountain

Bis ich das Promo-Album in meinen Briefkasten fand und dann ein paar Tage später „How to Keep from Falling off a Mountain“ im Player landete, waren mir Slowness gänzlich unbekannt. Gut, ja wirklich schön,  das wir uns nun kennen. Gleich der Opener, eine siebenminütige Reise durch psychedeliche Klanglandschaften lässt mich genießerisch mit der Zunge schnalzen. […]

Post-Punk trifft auf Post-Rock: Arbeitsgruppe Warschau – Reflected

Komischer Name. Aber mir soll es egal sein. Arbeitsgruppe Warschau. Die Band stammt aus Hamm, einer Stadt aus Ostwestfalen, die ich bisher nur aus der lustigen Radio-Tatort Reihe aus eben diesem Ort kannte. Die Band wurde 2011 gegründet und hatte Anfangs mit der Interpretation des Liedguts von Joy Division ihren Spaß. Einen tollen Song seiner […]