Netzwelt & Zeugs
Kommentare 14

Lizenzfreie Bilder finden – Creative Commons und Co.

Viele Blogger (ich auch) verwenden fremde Bilder in ihrem Blog. Während das bei Promobildern von Bands etc. oder eigenem Shots unproblematisch ist, kann man durch das unbedarftes Wildern in fremden Töpfen schnell Schiffbruch erleiden. Um das zu vermeiden, sollte man sich auf freie Bilder unter einer CC-Lizenz oder Ähnlichen beschränken. Mit der sogenannten CC- Lizenz ist man vor Verletzung des Urheberrecht sicher. Als erste Anlaufstelle für die Suche im Netz empfiehlt sich CC Search.

Es handelt sich bei Creative Commons Search nicht um eine Suchmaschine nach lizenzfreien Bildern, sondern einer  Startseite für verschiedene Suchdienste. Der Vorteil, von dort kann man auf die verschieden Suchengines wie Google Bildersuche, Fotopedia, Flickr, Europeana und Wikimedia Commons zugreifen.

Da wäre natürlich die Google Bildersuche (zur Wiederverwendung gekennzeichnet)  oder die Google erweiterte Bildersuche

Nach Anzahl der gehosteten Bildern liegt Facebook bereits weit vor der Foto-Community Flickr. Wie dem auch sei, Flickr bietet zur Zei 200 Millionen Fotos als  Creative Commons-licensed Content. Allerdings sind diese Angaben mit einer gewissen Vorsicht zu geniessen.

Freerange Stock – kostenlose Fotos frei nutzen. Hier gibt es kostenlose Bilder auch zur kommerziellen Nutzung. Weiterer Vorteil: keine komplizierte Verlinkung und alle Fotos in guter  Auflösung ( mindestens 2400 x 1600 Pixeln). Der Trick: Freerange Stock finaziert sich über Werbung. So werden  beispielsweise Fotos von Shutterstock angezeigt, diese sind aber klar abgesetzt vom kostenlosen Content. Registrierung für den Service  (Name + Email-Adresse) ist notwenig.

Die Website Wikimedia Commons ist eine Mediensammlung für gemeinfreie und frei-lizenzierte Medieninhalte. Gesucht werden kann nach Bildern, Videos und Sounds. Datenbestand: ca 12 Millionen Objekte.  Die Suche ist zwar nicht sehr komfortabel, aber es gibt sehr schöne zeitgeschichtliche Dokumente zu entdecken

Auf Fotopedia, einem schön gestalteten Bilderarchiv, gegründet  von dem Franzose Jean-Marie Hullot, bietet hochwertige Bilder zu vielen  Themengebieten. Für mobile Entdeckernaturen gibt übrigends auch eine IPhone App.

Eine weiter empfehlenswerte Anlaufstelle ist Every Stock Photo, eine Suchmaschine für lizenzfreie Fotos, die zur Zeit knapp 13 Millionen Fotos im Bestand hat.

Ebenfalls mit Unmengen an lizenzfreien Bildern wartet Openphoto auf euch.

Europeana ist eher eine  Bibliothek, die  das wissenschaftliche und kulturelle Erbe Europas in Bild und Schrift dokumentiert.

Wer einen Faible für historische Aufnahmen hat wird hier fündig: Free Historical Stock Photos

weitere Adressen sind Pixelio, morgueFile, Shifting Pixel

Grundsätzliches: Jedermann darf die Medien verwenden, ohne dafür bezahlen oder um Erlaubnis fragen zu müssen. Allerdings sind bei der Verwendung der Bilder auf Blogs und Webseiten bestimmte Anforderungen zu beachten: Steht ein Werk unter einer Freien Lizenz, müssen die entsprechenden Lizenzbedingungen eingehalten werden. Bei CC-BY-SA etwa heißt das, dass man den Namen des Urhebers und der Lizenz erwähnen und beispielsweise selbst gemachte Abwandlungen des Werkes unter gleichen Bedingungen wieder zur Verfügung stellen muss. Ein Link zur Originalseite ist zu empfehlen.

Update: Januar 2012

 

make it so....Tweet about this on TwitterShare on Google+1Share on Facebook10Email this to someone

14 Kommentare

  1. Sowohl bei Flickr als auch (noch schlimmer) bei Wikimedia Commons findet sich eine Menge Krempel, der nach deutschem Urheberrecht NICHT als gemeinfrei anzusehen ist. Bei Commons habe ich neulich erst die Löschung eines Andy-Warhol-Werkes veranlasst.
    Nur weil CC druntersteht, ist noch lange nicht CC drin.

  2. Peter sagt

    Selbstredend sollte man seine Quelle etwas genauer Überprüfen. Ob jemand, wie angegeben tatsächlich Urheber eines Bildes ist, und somit an eine Lizenfreigabe berechtigt ist, lässt sich allerdings hunderprozentig nicht feststellen.

    • Christoph sagt

      habe mir dutzende von cc-bildern angeschaut. bei keinem einzigen war ich beruhigt bezügl. der lizenz, da in den metadaten nie „copyright cc“ o. ä. angegeben war. wie gehst du praktisch bei der überprüfung vor?

  3. Hey Peter,
    selbst bei den Promo Bildern ist das nicht ganz so einfach. Manche Bands haben auf ihrer Seite keine direkt ausgewiesenen Pressebilder. Ein Bekannter von mir hat dann einfach aus der Foto Rubrik Bilder entnommen und schwupps bekam er eine Mail von denen. Auch hier gilt also lieber mal Nachfragen …(auch wenn die Antwortezeiten auch mal 1 Monat oder länger sein kann) Heißer Tipp Amazon Partnerprogramm: Wenn man über Musik schreibt kann man bis zu 400 Coverscans von Amazon auf seiner Website nutzen.

    Liebe Grüße
    Andi

  4. Peter sagt

    Na ja, das mich Musiker angeschrieben haben, weil ich ein Bild von ihnen unerlaubt nutze, ist mir ehrlich gesagt noch nicht untergekommen. Also mir rennen hier die Bands die Bude ein, um auf Schallgrenzen ein Review oder wohlwollende Berichterstattung zu erhalten. Bei solchen Vollpfosten würde ich glatt den ganzen Beitrag löschen 🙂

  5. Hey Peter,

    danke für den Tipp. Das Bewusstsein dafür war bei mir zwar schon vorhanden, aber so gezielt nach CC-Lizenz-Fotos zu suchen, hilft ungemein. Bei Plattencovern hatte ich auch schon immer irgendwie bedenken, ob das rechtlich problematisch werden könnte, aber ich würde Bands die sich deswegen Beschweren auch komplett aus meinem Blog löschen.
    Die Überschrift des Posts ist übrigens etwas verwirrend, weil Lizenzfrei sind die Fotos ja gerade nicht. Nur Lizenzgebührenfrei.

    Grüße
    Benjamin

  6. Hey!

    Bin letztens auch eher zufällig auf ne Seite gestoßen die anscheinend noch ziemlich neu ist, die wollen wohl eine Creative Commons Fotocommunity werden.
    Ich denke es lohnt sich die mal im Auge zu behalten. Die Seite heißt http://www.picyfree.net .

    liebe Grüße,
    Max

  7. Es gibt auch noch die neue CC0 Lizenz von Creative Commons, heißt: Keine Namensnennung und kein Backlink. Soweit mir bekannt, der erste Versuch für eine weltweit gültige Public Domain Lizenz. Schwieriges Thema.

    Auf dem jüngeren Bilderportal Pixabay.com wird diese
    Lizenz für alle Fotos verwendet. Angenehm wenn man Bilder braucht und keine Lust hat, ständig nach der exakten Lizenz zu suchen und dann alle Bedingungen erfüllen muss 🙂

    Cheers
    Simon

  8. Pingback: Lizenzfreie Bilder finden | Admins Werk

    • Hallo Peter!
      Vielen Dank für diesen Beitrag, aus dem ich einige Informationen für mich erhalten konnte, Dank auch an die anderen Kommentatoren und deren Hinweise.
      Wie schön, dass ich noch so neu und so klein bin, dass mich / den Blog niemand (..) kennt und ich solcherlei Probleme bislang nicht hatte.
      Welche Möglichkeiten der „Bestrafung“ bestehen denn bei Mißachtung von Lizenzen? Hat hier schon jemand Erfahrungen sammeln müssen?
      Viele Grüße aus Wien,
      Jens

  9. Pingback: Gute Fotos finden im Internet | Kirche 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *