Latest, Schallsuche & Reviews
Kommentare 3

Des Wahnsinns fette Beute: Scott Walker und Sunn O))) – Soused

Soused

Darauf habe ich gewartet. Wenn schon harter Tobak, dann diese Art von gemeinsamer Tonerzeugung. Die Kollaboration von Scott Walker und Sunn O))), das gemeinsame Werk „Soused, ist nicht von schlechten Eltern, ein leicht verrücktes Kind, ziemlich abdreht und ganz und gar kein leicht verdaulicher Happen.

Der von mir hochverehrte Scott Walker, immerhin bereits 71 Jahre jung, hat sich mit den der Langsamkeit verpflichtete Doom und Drone Rockern Sunn O))) zusammengetan. Mein lieber Herr Gesangsverein, das passt wie Faust aufs Auge. Wir erinnern uns, Scott Walker, dieser avantgardische Quälgeist mit Gesangsdarbietungen wie von einem anderen Stern, hat uns in den letzten dreissig Jahren mit so schmerzhaften Schönheiten wie „The Drift“ (2006) oder Bish Bosch (2012) beglückt. Und die bärtigen Kuttenträger aus Übersee haben es geschafft, ihren Gitarrenrabatz aus Doom und Metal so in die Länge zu ziehen, das man nach einem kompletten Durchlauf reif für die Klappsmühle ist. “Soused” ist ein ausserirdische Meisterwerk, der selbstgefällige, hochtrabende Gesang von Scott Walker schneidet wie heisses Messer durch Butter, die Klangwelten der amerikanischen Nebelheimer Sunn O))) sorgen für den kakophonischen Klangteppich.

Scott Walker + Sunn O))) – Soused from Inerrant Infallible on Vimeo.

Besuchen: Scott Walker | Sunn O)))

make it so....Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Facebook5Email this to someone

3 Kommentare

  1. Pingback: Hirnfick 2.0 » In aller Kürze: Wenigstens kein Kommunist!

  2. Pingback: Stippvisite 23/10/2014 | Lie In The Sound

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *