Autor: Benedikt

WM Kalender – Musikalische Blutgrätschen Teil 4: Das Bayernproblem

Hallo Sportsfreunde! Es gibt da ein Problem. Erfolg führt hierzulande meist in problematische Situationen. Erfolg macht hässlich. Erfolg ist anders als wir. Erfolg ist Bayern. Wer kennt eigentlich einen Bayernfan? Die outen sich einfach nicht. Jedenfalls hier nicht. Wer zieht schon freiwillig eine Bayerntrikot an, wenn er nicht an verminderten Selbstwertgefühlen leidet oder 5-12 Jahre, […]

WM Kalender – Musikalische Blutgrätschen Teil 3: Dieser Tag wird unser Tag – Die deutsche Nationalmannschaft

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Tag Drei. Fast erster Advent. Heute spielen unsere Jungs mit stolzgeschwellter, dreifach besternter Brust gegen die australischen Rüpel, die keine Ahnung von der Schönheit, der Eleganz und Dramatik des Fußballspiels haben und sich wiederholt gezwungen sehen auf dem Rasen Alligatoren erwürgen und Giftschlangen zertreten zu müssen. Einmal Rugby immer […]

WM Kalender – Musikalische Blutgrätschen Teil 2: Norbert Nigbur – Wenn Schalke 04 nicht wär…

Hallo liebe Sportsfreunde! Und Schalker. Fällt mir zwar sehr, sehr schwer, aber auch unser Bundesjogi ist ja aufgrund akuter Verletzungssorgen flugunfähiger Adler gezwungen einen von euch blauen Kerlen zwischen die Bundespfosten zu stellen. Nehmen wir uns ein Beispiel dran. Wir nominieren heute den Norbert Nigbur. Ein bisschen Sorge für Sonntag habe ich ja, endete sein erster […]

WM Kalender – Musikalische Blutgrätschen Teil 1: Eugen Prinz – Fußball und Bier

30 Tage bis zum Finale. 25 Spieltage. Wahrscheinlich. In Südafrika ist Winter. Was liegt da näher als jeden Spieltag ein Kläppchen zu öffnen. Musikblogger sind immerhin auch nur Menschen, die wie im Fussball auch mal nachtreten.  Willkommen zu den Schallgrenzen Spezial. Der WM Kalender der besten Fußballplattencover. Jeden Tag eine kleine Grausamkeit, jeden Tag eine […]

Nadine Khouri – Ein samtener Schmetterling

Gerade stelle ich mir Peter und mich als beknickerbockerte,  betrophenhütete und mit großen Schmetterlingsnetzten bewehrte Lepidopterologen durch sonnige Wiesen, unerforschte, tiefe Dschungel und höchsten unbestiegenen Höhen nach seltenen, unentdeckten Schmetterlingen stapfend, suchend und jagend vor. Nicht das dies eine besondere ästhetische Angelegenheit wäre, noch dass sich unsere Engel Sorgen machen müssten, aber dieses wahrscheinlich sepiagetönte Bild […]

Stars – Freu, freu, freu, fixed, freu

Kurz und knapp im Verwildertengartentrend: Ich freue mich gerade. Und werde mich auch nicht mehr so langatmig und ausschweifend ausdrücken, versprochen. Heute. Die Stars sind endlich wieder zurück. Nicht die komischen Oslofahrer, nein, einfach die Stars. Und wie kann es anders kommen, sie wissen sofort genau den Knopf zu drücken, der mir Freude bereitet. Also […]