Monate: Juli 2014

Ich mache mal kurz die Musik aus: Gaza – die Flut barbarischer, unerträglicher Bilder

Ich mache mal kurz die Musik aus. Ich nehme es den Israelis einfach nicht ab. Ich nehme es ihnen nicht ab, das sie nur Tunnelsysteme und etwaige Raketenabschussrampen, nur Waffenlager und militärische Infrastruktur zerstören wollen. Wer Schulen, Krankenhäuser und Elektrizitätswerke bombardiert, ohne Rücksicht auf Verluste in Stadtgebiete ballert, tausende Zivilisten tötet und verletzt, ist nicht […]

Zwischen Seifenoper und Avantgarde: Victoria + Jean – Divine Love

Liebe ist göttlich. Victoria + Jean, ein Duo aus Schweden und Belgien, heute in Stockholm, morgen in London, Paris oder Brüssel. Der Song „Divine Love“ stammt von ihrem demnächst erscheinenden, gleichnamigen Debütalbum. Der Song ist ziemlich großartig. Ja, er gefällt mir sehr. Da ist Victoria mit wunderbarer Stimme, Jean mit Gitarrensounds und Electronic in Pastel, […]

Ich mach mal kurz die Musik aus: Orden für den Captain

Ich mach mal kurz die Musik aus. Ab und an geht mir die kranke Welt dort Draußen nämlich ziemlich auf den Keks. Der Abschuss der Boeing 777 der Malaysia Airlines (MH17) mit 298 Insassen ist schrecklich.  Eine unfassbare Katastrophe, die nie und nimmer hätte passieren dürfen. Keine Überlebenden, viel Leid, dazu Leichenfledderei und andere Widerlichkeiten. […]

Brachialer Schönklang: Big Deal – Sakura

Damals hatte ich die Musik des Duos Big Deal als eine Mixtur aus sphärischen Dream-Pop und brachialen Noise-Rock bezeichnet, das ist auch heute noch so. Der Song „Always Boys“ stammt von der gerade erschienenden EP „Sakura“. Zur Erinnerung, das Duo Alice Costelloe und Kacey Underwood aus London hat mit den Alben June Gloom (2013) und […]

Zugedröhnt: Whirr – Mumble

Ein glasklarer Sound ist Fehlanzeige. Die Musik von Whirr ist zugedröhnt bis Unterkante Oberlippe. Sound auf Sound, Schicht auf Schicht. Irgendwo zwischen Schrammel-Punk, Noise und sphärischen Shoegaze, Gitarren bis zum geht nicht mehr. Nahezu undurchdringlich, mit der Fähigkeit, hypnotische Momente zu erschaffen. Gesang wie durch Watte und doch unglaublich präsent. Endlose Wiederholungen versetzen in Trance. […]

Ein paar Tage im Wald und dann das: rechtsradikale deutsche Spieler beleidigen Argentinien

Da hatte man während der WM vier Wochen seinen Spass und dann wurde alles in wenigen Sekunden von ein paar rechtsradikalen deutschen Spielern zunichte gemacht. Der Gegner Argentiniern wurde nicht nur im Endspiel besiegt, sondern anschliessend auch noch verarscht. Geht gar nicht. Moin und Donnerwetter. Ich rege mich auf. Da war man ein paar Tage […]