Monate: November 2012

The Review: The Sea Life – In Basements

Ich kann nicht immer mit Kettensäge und Vorschlaghammer hantieren, ich brauche auch ab und an ein paar Streicheleinheiten. Nachdem ich vor gar nicht so langer Zeit  hier The Sea Life und  wunderbare Musik zu traumhaften Konditionen abfeiern durfte, gibt es jetzt schon wieder Grund zur Freude und zum Kuscheln. Mit „In Basements“ ist nach  bisher […]

Neulich im Promofach: Magnetfisch, The Nintendos und Uni Form

Magnetfisch – Rarotonga Über die Schweizer Magnetfisch hatte ich irgendwann im Frühling 2007 berichtet. Damals gab`s noch MySpace, das iPhone wurde von Steve Jobs vorgestellt und schon damals besaßen die zwei reichsten Menschen auf der Welt mehr Geld, als die 45 ärmsten Länder pro Jahr erwirtschafteten. Das Trio Magnetfisch gibt es immer noch. Die Tage […]

Visions: Sil van der Woerd – Requiem 2019

Ein Blauwal, der letzte seiner Art, Auge in Auge mit seinem einzigen Feind, dem Mensch. Vielleicht wird es schon 2019 zum Abgesang kommen. Wal und Mensch von Angesicht zu Angesicht. Ein großartiger Kurzfilm von Sil van der Woerd mit dem Schauspieler Rutger Hauer, produziert von Radiator Film. Der Song „On My Own“ stammt von Lolly […]

The Review: The Somnambulist – Sophia Verloren

Wer schläft und dabei durch die Gegend wandert, dies anstatt im Bett die Matratze abzuhorchen, ist schon mal komisch, gegebenenfalls seltsam. The Somnambulist (Schalfwandler) ist ein mehrheitlich italienisches Musikollektiv um Sänger und Gitarristen Marco Bianciardi. Die Zugehörigkeit zum Ensemble ist wechselhaft. Da können es schon einmal ein knappes Dutzend Musiker sein die mit ihren Instrumenten […]

Absent Without Leave – Wohltemperierte Stimmung für Schmuddeltage wie diese

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Euch Absent Without Leave, das Soloproject von George Mastrokostas aus Athen, Griechenland vorstellen. Bereits im September machte der Mann mich per Mail auf das letzte Album „Faded Photographs“ aufmerksam. Das ist wie gesagt schon ein paar Tage her, aber tatsächlich entdeckt habe ich seinen Hinweis erst beim Aufräumen […]

Wonky Doll and the Echo – Sehr gute Nachrichten aus Griechenland

Scheiß auf die blöde Eurokrise. Gute, sehr gute Nachrichten aus Griechenland. Fantastische Nachrichten. Wonky Doll and the Echo ist eine vierköpfige Band aus Athen. Gegründet 2010. Mit „Pleasant Thoughts“ wurde mir ihr Debütalbum auf`s Auge gedrückt. Und das ist gut so. Das seit einiger Zeit zu beobachten Post-Punk Revival nimmt weiter seinen Lauf. Indie-Rock mit […]

The Beauty The World Makes Us Hope For – Postrock für Optimisten

Lachen statt weinen, hoffen statt zweifeln. Trotz aller Krisen, Ungerechtigkeiten, sozialen Verwerfungen und Zerstörungen ist ist dieser fucking blaue Planet zumindest hin und wieder ein lebenswerter Ort. Die (verbleibende) Schönheit der Welt läßt uns hoffen das wir halbwegs die Kurve kriegen. Jetzt wird es richtig schön. Instrumentaler Post-Rock der sich unendlich viel Zeit nimmt,  Zeit […]

Young Prisms – Shoegaze aus San Fransisco, verhangen, wolkig, diesig

Die shoegazenden Indie-Rocker Young Prisms aus aus San Francisco habe ich über die ziemlich coole App BoD (Band Of The Day) entdeckt. Manchmal klicke ich in den Kalender und bin positiv überrascht. Nix Mainstream und mehrheitlich durchaus entdeckungswürdiger Indie. Letzte Woche wurden dort beispielsweise Tumbleweed Wanderers, Minotaur Shock, Sain Motel, Dark Dark Dark und Sarah […]