Monate: Oktober 2012

The Review & Give Away: Late Night Venture – Pioneers of Spaceflight

Lange Zeit war es still um alte Bekannte. Die dänische Band Late Night Venture aus Kopenhagen. Vor sechs Jahren erschien ihr Debütalbum, später folgte die EP „Illuminations„. Dann Ruhe im Karton bis letztes Jahr mit dem tollen Song ”Birmingham”, ein erster  Appetithappen auf kommende Taten. Bekannt seit seeligen MySpace Zeiten und damals aus Begeisterung nach […]

Fotografie: Time Machine

Ich hatte die Maschine schon vor einiger Zeit fotografiert. Es handelt sich um eine Einkurbel-Verbund-Dampfmaschine aus dem Jahr 1950. Sie war ursprünglich für eine Garnspinnerei in Bodenwerder bestimmt. Die Fabrik gibt es schon lange nicht mehr. Vergänglichkeit. Da mir die Fotos im Orginal recht unspektakulär erschienen, wurden sie nachträglich bearbeitet. Mehrere Texturen mit unterschiedlicher Transparenz […]

The Review: Blueneck – Epilogue

Oh, gesungen wird nicht mehr. Und dennoch ist es Liebe auf den ersten Klang. Die Vorgängeralben „The Fallen Host“ und „Repetitions“ sind ins Herz geschlossen und ein Song wie „Lilitu“ ein persönlicher Hit geworden. Blueneck aus dem englischen Bristol, das ist zwar sphärischer, lieblicher Post-Rock mit Gitarren, aber eben nicht nur. Immer  wieder gibt es […]

The Review: Lausch – Canada Is Falling

Ich habe aus Österreich ein Album bekommen und mich die letzten Tagen mal ein wenig reingefuchst. Will sagen, die Scheibe lief hier ziemlich oft und laut. Als Vinyl-Version. Das macht doppelt Spaß, einmal umdrehen und dann wieder die Nadel aufsetzen. Das Album heißt „Canada Is Falling“, stammt von Lausch und ist meines Wissens die dritte […]

Julia Kent – Zeitlose Schönheit zwischen Romantik und Melancholie

Mögt ihr den Klang des Cellos? Ich liebe ihn. Das Violoncello, kurz Cello, hat zwar nur vier Saiten aber diese reichen denoch für komplexe, warme Klangfarben. Es ist dieser eher tiefer, weicher Klang, ein großer Resonanzkörper, bespielt mit Bogen oder gezupft, der die Saiten in Schwingungen bringt. Lang gezogene , traurige Töne Das Zupfen und […]

The Review & Give Away: Veto – Sinus

Ich mag Veto, die dänischen Elektro-Rocker aus Aarhus, der schönen Stadt in Midtjylland. Die Tage erschien von Veto mit der 6-Track EP „Sinus“ neues Futter für die Tanzfläche. Die Band um Frontmann Troels Abrahamsen bleibt auch bei den neuen Songs ihrem Anspruch treu, mit einer speziellen Mixture aus flotten Indie-Rock, Progressive und elektronische Musik für […]

Konzertfotografie: Parashurama & Nihiling

Alles so schön bunt hier. Konzertfotografie. Zugegeben, es war auch ein bunter Abend in Hildesheim.  Die Hamburger Bands Parashurama und Nihiling haben im Doppelpack mit anspruchsvoller Unterhaltungsmusik zwischen melodischen aber auch komplexen Indie-Rock (Parashurama) und etwas härteren progressiven Metal und Postrock (Nihiling) ein schönes Set geboten. Bei Parashurama gab es wunderschöne selbstgebastelte papierende Lampen die […]

The Review: I Like Trains – Beacons

Die Tage frisch eingetroffen ist neue Musik von I Like Trains. Und zwar die 5-Track EP „Beacons“. Der gleichnamige Opener ist ja bereits hinlänglich bekannt, hat einen einigermassen flotten Beat und die sonore Stimme von David Martin macht einen guten Job. Obwohl, ähem, so richtig den Ton halten kann der Mann immer noch nicht. Aber […]