Monate: September 2012

Sinner DC – Future That Never Happened ……. und das Tanzbein zuckt

Zugegeben, die Schweizer Sinner DC waren mir bis dato absolut unbekannt. Umso erfreulicher, das mir das neue Album zwecks Begutachtung zugeschickt wurde. Und tatsächlich, sie rotieren bei mir mit ihrem aktuellen Album „Future That Never Happened“ schon einige Zeit und sorgen für allgemeines Wohlbefinden. Und Hey, ich bin hier voll am Zappeln und Wippen. Sieht albern […]

Visions: Kubrick – One Point Perspective

Symmetrie. Stanley Kubrik war ja ein wahrer Meister der One-Point Perspective. Dieser faszinierende Tunnelblick, einer Zentralperspektive die den Betrachter regelrecht in den Film zieht. Diese Technik hat Kubrik in vielen, wenn nicht allen seiner Filmen angewandt. Von Kogonada gibt es eine sehenswerte Arbeit mit Auschnitten von Clockwork Orange bis Shining, von 2001:Odyssee im Weltraum bis […]

The Review: Caspian – Waking Season

Ja, ich habe Euch gehört. Kurz vor dem einwöchigen Urlaub in Dänemark trafen die amerikanischen Post-Rocker Caspian bei mir ein und das neue Album „Waking Season“ wurde nicht nur während der Fahrt durch das regnerische Hamburg gehört, sondern auch b eim Steine suchen am Strand. Und es gefiel und gefällt mir was ich höre. Breitwandige […]

The Review: Turn Off Your Television – Blanket of Shame

Ausschalten. Im Fernsehen gibt es eh nur Scheiß. Abgesehen vielleicht von netten Dokumentationen und unverständlichen Kunstfilmen auf Arte oder 3Sat. Mit Glück gibt es alte Star Trek Folgen, aber die habe ich alle schon zig mal gesehen. Na gut, Roche & Böhmermann finde ich für ein paar Minuten noch ganz ulkig, aber ansonsten ist Murks angesagt. […]