Monate: Mai 2009

Alben: Neuerscheinungen Juni 2009

An Zukunftsmusik für den Wonnemonat Juni kommt doch mehr Gutes auf uns zu, als zunächst erwartet. Highlight und mit der größten Erwartungshaltung sehen wir dem neuen Album von Placebo entgegen. Für mich fast noch wichtiger, und die Vorfreude ist entsprechend, die neuen Werke von Riverside (melodischer Progressive-Rock) und War Tapes (Post-Punk und Pop). Weitere wichtiger […]

Tagesbericht No. 25

Wie geil wäre das den. Labradors Dark-Romantic-Indie-Popper The Mary Onettes werden nicht nur am 2. Oktober ihr zweites Album veröffentlichen, sondern Ende Oktober auch ein paar ausgewählte Club Shows in Spanien, Frankreich und Deutschland spielen. Und da bekomme ich doch eine Anfrage, ob ich nicht ein Konzert mit den Schweden veranstalten möchte. Ende Oktober. Das […]

Song der Woche: God Fires Man – Kill the Pundits

Endlich mal wieder Musik mit ordentlich Schmackes und Eiern. In Brooklyn, NYC passiert musikalisch bekanntlich eine ganze Menge. Große Vielfalt und ein paar wirklich tolle Bands kommen aus diesem Stadtteil, wobei bei 2,5 Millionen Einwohner auf 250 qkm der Begriff „Stadtteil“ schon ein wenig komisch wirkt. Und genau von dort kommen God Fires Man, deren […]

Lemonwilde – Im roten Raum der Melancholie

Ein sehr schönes Debüt, Kompliment von mir an Lemonwilde. Wer Radiohead noch nicht oberdoof findet, The Divine Comedy nicht oberschnulzig empfindet, das ausgedrückte Gefühl von dunklem Schmerz in der Musik als Bereicherung seines tagtäglichen Erlebens erachtet und schätzt, wird von Lemonwilde weiss Gott nicht enttäuscht werden. Die Fünf Songs des Debüts „Red Room“ transportieren und […]

Soundcheck: Manic Street Preachers – Journal For The Plague Lovers

Auf dem Prüfstand: Manic Street Preachers – Journal For The Plague Lovers. Geprüft und den Soundcheck durchgeführt haben Brigitte (der mahnende Fingerzeig, man möge sich beschränken, wurde von ihr selbstverständlich ignoriert) von Lie In The Sound und Christian vom Schweizer Musikblog Music Of A Moment. Christian: Schon das Artwork verrät, wohin uns die neuste Etappe […]

Alcoholic Faith Mission – Zwei emigrierte Dänen

Das die Skandinavier als Schluckspechte im Allgemeinen und die Dänen im Besonderen gelten, ist ein hartnäckiges Gerücht, welches sich von mir weder beweisen noch widerlegen lässt. Da ich weiss Gott mit einer Menge Dänen zu tun hatte, kann ich zumindest unterschreiben, das sie gerne Bier trinken und nach Weizenbier regelrecht verrückt sind. Dänemark gilt ja […]

Charlotte and Magon – Liebe in den Zeiten der großen Netzes

Gefühlsduselei? Nein, Peter, berührend, ja! Wollen wir da weiter machen, womit du mit Ora Corgan angefangen hast? Gut, dann fliegen wir nach Tel Aviv, Flughafen Ben Gurion. Beobachten dort eine junge nette Dame, gerade angekommen aus Paris, wie sie in die erwartungsvollen Augen eines israelischen jungen Mannes schaut und sich unverzüglich und unwiederbringlich in diesen […]

Ora Cogan – Erst das Bild, dann der Song, dann fast gelöscht

Darf ich bei meinen täglichen Musikförderungsmaßnahmen, natürlich Unbekanntes, aber auch mich besonders Berührendes vorstellen? Mich zunächst in ein Bild verlieben, von der Musik nur zu ahnen, um dann beim Hören bestätigt zu werden? Ich kenne Ora Cogan nicht, ich weiss nicht viel über ihre Lebendsumstände. Das heisst, rein gar nichts, ein wenig. Aber mir gefällt […]